/ natursteinmöbel & pflegehinweise janua möbel

die richtige pflege für natursteinmöbel:

natursteinmöbel bestechen durch außergewöhnlichkeit, schönheit und widerstandsfähigkeit. trotz ihrer robustheit empfiehlt sich eine regelmäßige pflege, damit dieses faszinierende material auch lange schön bleibt.

um die natürliche schöheit von naturstein-oberflächen vor dem alltag zu schützen und seine leuchtkraft zu bewahren, empfiehlt sich eine regelmäßige reinigung und schützende imprägnierung.

granit:

granit ist ein widerstandsfähiges hartgestein aus feldspat, quarz und glimmer. seine farben reichen von hellem grau bis bläulich, rot und gelblich. echter granit ist hitzefest, schnittfest und säurebeständig. doch dennoch ist vorsicht geboten. werden verschüttete flüssigkeiten nicht sofort aufgesaugt, können sie ins material eindringen und unschöne flecken hinterlassen.

marmor:

wie andere kalksteine (z.b. jura oder limestone) gehört auch marmor zu den säureempfindlichen weichgesteinen. echter marmor ist ein sehr altes, dichtes kristallines gestein, härter als kalkstein, aber lange nicht so hart wie granit. die farben reichen vom reinsten weiß des carrara-marmor über rosa, grau und braun bis schwarz - je nach art der eingelagerten metalloxide. marmor entfaltet seine volle schönheit erst nach einem sorgfältigem schliff oder einer politur. durch seine säureempfindlichkeit ist er ohne schutz sehr anfällig. schon die kohlensäure von mineralwasser kann die oberfläche verätzen. aber auch starke alkalien können die oberfläche verändern, die flächen verblassen und werden stumpf. deshalb empfiehlt sich bei möbeln aus marmor unbedingt eine imprägnierung.