/ massivholz & oberflächenbehandlung janua möbel

massivholz im allgemeinen:

massivholz ist ein naturprodukt. farbabweichungen und unterschiedliche maserungen stehen für die natürlichen eigenschaften dieses materials und unterstreichen die authentizität. äste, einwüchse und risse sind teil des holzes und stellen keine minderwertigkeit des materials dar. durch veränderung der luftfeuchtigkeit ändert sich auch der feuchtigkeitsgehalt des holzes, was schwund- und quellverhalten des holzes nach sich zieht. ein geringes abzeichnen von leimfugen, leichte trockenrisse und wölbungen an der oberfläche sind die folgen dieser eigenschaften. diese eigenschaften sind naturbedingt und kein grund zur beanstandung. holz verändert sich im laufe der jahre, diese veränderung ist ein andauernder prozess. manche hölzer dunkeln nach, manche bleichen aus. starkes sonnenlicht beschleunigt diese prozesse.

oberflächenbehandlung:

wir empfehlen grundsätzlich, massivholzmöbel mit entsprechendem abstand zu direkten wärmequellen zu stellen. während der heizperiode sollte öfters zur pflege gegriffen werden als in den feuchteren sommermonaten. grundsätzlich ist es wichtig, den tisch täglich maximal nebelfeucht oder am besten fast trocken zu wischen. die pflegeintervalle sollten nach eigenem ermessen und eher häufig als zu selten festgelegt werden. grundsätzlich kann man von anfang an mit der pflege beginnen. die größte gefahr besteht darin, einen werkseitig 3 x geölten tisch mit zu viel wasser zu behandeln, da dadurch die grundölung ausgewaschen wird. wenn die oberfläche sehr beansprucht wurde oder trocken wirkt, sollte man in jedem fall das pflegeset benutzen und nicht zu einem nassen tuch oder schwamm greifen. reinigungsmittel sollten grundsätzlich vermieden werden, da diese die offenporige öl-oberfläche verletzen oder sogar komplett auflösen können und das holz dann schutzlos den täglichen einflüssen ausgesetzt ist